©shutterstock_1138695056

GREEN HEALTH CARE

Wohlfühlen mit Pflanzen

WEIL ES EINFACH VIEL SCHÖNER MIT DEN PFLANZEN IST
 

80–90 % unseres Lebens verbringen wir in geschlossenen Räumen, sei es am Arbeitsplatz oder Zuhause. Ob wir uns dabei wohlfühlen oder nicht, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, die unsere Gesundheit und unser Empfinden mehr oder weniger beeinflussen: Raumklima, Beleuchtung des Raumes, Lärmbelästigung, Gerüche, Farben, Materialien, Oberflächen, … und vieles mehr. Das Behaglichkeitsempfinden steht in einer engen Beziehung zu unserer Gesundheit. Wo wir uns nicht wohlfühlen werden wir krank.  Wir wünschen uns auch im Arbeitsalltag ein Klima und eine Raumgestaltung, die uns nicht nur optisch anspricht, sondern auch unsere Gefühle positiv beeinflusst. Das motiviert, Ideen können fließen und die Arbeit fällt leichter. In unserer urbanen Umgebung kommt das essentielle Naturerlebnis zu kurz. Es ist höchste Zeit diesen Umstand zu verändern. Moderne Raumkonzepte tragen dem Rechnung.

©Intogreen
Sick-Building-Syndrom – Wenn Räume krank machen

Brennende Augen, entzündete Schleimhäute, juckende Haut, Kopfschmerzen, wer hatte damit nicht schon zu kämpfen? Die auch als Sick-Building-Syndrom bekannten Erkrankungen häufen sich.

Als möglicher Auslöser wird von der Forschung zusehends schlechte Luft und schadstoffbelastete Räume diagnostiziert.

Viele Studien wurden bereits zu diesem Thema veröffentlicht. Zusammenfassend kann man sagen, daß vor allem dem persönlichen Empfinden der Betroffenen am Arbeitsplatz eine entscheidende Rolle zukommt.

Pflanzen werden dabei immer als positiv empfunden. In Räumen mit Pflanzen treten die anfangs beschriebenen Beschwerden seltener bis gar nicht auf. Dies legt den Schluss nahe, dass die Anwesenheit von Pflanzen für mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz sorgt. Lebendige Pflanzen in jeder Form sind eine Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter.

„Es macht einfach Spaß hier zwischen all den Pflanzen zu arbeiten“

Das hören wir häufig von unseren Kunden. Bei jeder Pflege müssen wir förmlich darum kämpfen die Pflanzen z.B. zurückschneiden zu dürfen, damit die dekorative kompakte Form auch im Innenraum und bei ungünstigen Lichtbedingungen erhalten bleibt, wenn Pflanzen einseitig zum Fenster wachsen. Jeder zugewonnene Zentimeter wird erfreut zur Kenntnis genommen und der grüne Mitbewohner gegen den bösen Gärtner mit der scharfen Schere verteidigt.

©shutterstock_1011472585
©humberto-chavez-FVh_yqLR9eA-unsplash
„Seitdem die Pflanzen hier sind, konnten wir weniger Krankenstände vermerken!“

Die Arbeitnehmer fühlen sich in einem grünen Arbeitsumfeld nicht nur wohler, sondern sie bleiben auch nachweislich gesünder. Gerade in der heutigen angespannten Pandemiesituation versuchen wir alles, um unsere wertvollen Mitarbeiter zu schützen und gesund zu erhalten. Pflanzen stellen für uns eine wichtige Säule dar auf die wir derzeit bauen. Grüne Raumtrenner sorgen nicht nur für den hygienisch geforderten Abstand, sondern helfen mit, die Raumluft zu reinigen und sorgen am Arbeitsplatz schon fast für ein liebgewonnenes Homeofficefeeling.

Mehr zum Thema gesundes Grün am Arbeitsplatz für Gebäude finden sie unter: WORLD GREEN BUILDING COUNCIL

Wohlfühlen mit Pflanzen